Guter Start ins Jahr 2010

Brigadegeneral a.D. Lisec über die Türkei

Fast 90 Zuhörerinnen und Zuhörer konnte der Sektionsleiter Bonn im fast gefüllten Pressesaal des Bundespresseamtes zum ersten Vortrag im neuen Jahr begrüßen.

Das Thema hatte Neugier und Interesse geweckt: Mit der Türkei in eine engere Partnerschaft?

BrigGen a.D. Lisec in Aktion 

(Zum Vergrößern: Bild klicken)

 

Der Referent, Brigadegeneral a.D. Eckhard Lisec, war in seiner letzten militärischen Verwendung in einem NATO-Stab in Istanbul eingesetzt und beschäftigt sich seit seiner Zurruhesetzung intensiv mit der Geschichte des Osmanischen Reichs, der Türkei seit ihrer Gründung, mit Kultur und Religion und der türkischen Sprache.

Er spannte den Bogen vom Großreich der Osmanen, in dem die Wurzeln des türkischen Nationalstolzes zu suchen sind, über die legendäre Person Kemal Atatürks, der als Gründer der heutigen Türkei immer noch omnipräsent ist, bis zu den Anstrengungen der modernen Türkei, Mitglied der Europäischen Union zu werden. Die Funktion des Militärs im Staatsgefüge wurde ebenso behandelt wie die besondere Rolle des Islam.

Der Referent ließ keinen Zweifel daran, dass auf dem Weg der Türkei in die EU noch eine Menge an Hindernissen zu beseitigen seien und viele Reformabsichten Realität werden müssen, dass aber die Mitgliedschaft langfristig für die EU und die Türkei gewinnbringend sei. „Sie haben uns an Ihrem unerschöpflichen Wissen teil haben lassen, Sie haben unser Interesse geweckt und mit einer Fülle an Information dazu beigetragen, den Partner im Südosten Europas an der Nahtstelle zu Asien besser kennen zu lernen und in unserem Urteil differenzierter zu werden,“ so bedankte sich der Sektionsleiter im Namen der Gäste für eine gelungene Veranstaltung.  

Oben                                                                                                                                                                    Zurück

Unsere Partner: