am Dienstag, 27. Mai 2014, 09.30 bis ca. 13.00 Uhr

Ramersbacher Str. 95, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

(ca. 1,5 km südlich OT Ahrweiler)

*****

Sektionseigener Bericht

Sicherheitsvorsorge für Staat und Gesellschaft hat viele Facetten und Ausprägungsmerkmale. Mit einem Informationsbesuch bei der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) in Bad Neuenahr-Ahrweiler widmete sich die Sektion Bonn einem Aspekt von Schutz und Sicherheit, der uns tagtäglich begegnen kann und in den wir viel Vertrauen setzen.

In einem ausführlichen und anspruchsvollen Vortrag erläuterte Dr. Freudenberg zunächst die Einordnung und den Stellenwert  von Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz innerhalb des erweiterten bzw. umfassenden Sicherheitsbegriffs. Sehr anschaulich beschrieb er die Entwicklung des „Bevölkerungsschutzes“ in den letzten Jahrzehnten. Dabei wurde deutlich, dass der 11. September 2001 und die Hochwasser in Süd- und Ostdeutschland  mitbestimmend für die Bewusstseinsbildung und den Entwicklungsstand von heute  sind. Abgeleitet von den Terroraktionen des internationalen Terrorismus stellte der Referent fest: „Unsere Herausforderung ist, das Undenkbare zu denken und das Unwahrscheinliche als Realität voraus zu denken.“

Unter dem Dach des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) in Bonn führt die AKNZ eine bunte Vielfalt an Lehrgängen und Seminaren durch. Sie decken  Übungen  für die Spitzen der Kommunalverwaltungen ebenso ab wie technische Aus- und Weiterbildung. Internationale Kooperation und Erfahrungsaustausch sowie Forschungen gehören ebenfalls zum Aufgabenpaket der Akademie.

Im zweiten Teil des Besuchs wies Herr Förster die Teilnehmer in das Gemeinsame Lage- und Meldezentrum (GMLZ) ein. Dieses Zentrum hat nicht nur eine Beobachtungs- und Überwachungsfunktion, sondern ist im Ernstfall auch Koordinierungs- und Managementzentrale bei nationalen und internationalen Hilfsaktionen und liefert Lageanalysen und Entscheidungshilfen für die Krisenstäbe. Die GMLZ der AKNZ ist sowohl ein Übungsmittel als auch fallweise ein Ersatz für die GMLZ beim BBK in Bonn.

Die zahlreichen engagierten Kommentare und Fragen der Besucher, die freimütige Diskussion und die gute Stimmung beim abschließenden Mittagessen waren Beleg dafür, dass die AKNZ das Informationsbedürfnis nicht nur kompetent und anschaulich befriedigen konnte, sondern zudem mit guter Organisation und herzlicher Gastfreundschaft überzeugte. Dafür auch an dieser Stelle Lob und Anerkennung!

Servatius Maeßen

Sektionsleiter Bonn

*****

Wissenswertes zur AKNZ finden Sie im Internet unter der URL: http://www.bbk.bund.de/DE/AufgabenundAusstattung/AKNZ/aknz_node.html
 


Oben                                                                                                                                                                    Zurück

Unsere Partner: