Vortragsabend

zum Thema

Sanitätsdienstliche Einsatzversorgung

Referentin: 

Oberfeldarzt Dr. med. Myriam Harf

BMVg

am Mittwoch, 26. Oktober 2011

*****

Sektionseigener Bericht

Das neue Gesicht der Sanität

Die Bundeswehr beteiligt sich mit über 7.000 Soldatinnen und Soldaten an acht Missionen im Auslandseinsatz.

Diese Einsätze sind nicht ohne Risiko für Leib und Leben. E i n e  der Voraussetzungen für eine erfolgreiche Auftragserfüllung ist die verlässliche und wirksame sanitätsdienstliche Versorgung. Sie ist wichtiger Bestandteil der Operationsplanung und -durchführung.

Im ersten Vortrag des Winterhalbjahres stand dieses Thema auf der Tagesordnung der Sektion Bonn: Sanitätsdienstliche Erfahrungen im Einsatz.

Als Referentin konnte Frau Oberfeldarzt Dr. med. Myriam Harf aus dem BMVg gewonnen werden.

Fesselnder Vortrag: Oberfeldärztin Dr. Myriam Harf, BMVg

(Zum Vergrößern: Bild anklicken)

Sie stellte Strukturen und Organisationsabläufe ebenso vor  wie Ausrüstung und personelle und materielle Ausstattung. Überzeugend waren ihre Ausführungen zu den Leistungsforderungen und der Leistungsfähigkeit des Sanitätsdienstes im Einsatz, zur Flexibilität und Anpassungsfähigkeit an wechselnde Situationen, zu dynamischen, von Einsatzerfahrungen geprägten Optimierungen.

Gestützt auf eigenes Erleben in Auslandseinsätzen berichtete sie authentisch über Herausforderungen und Probleme, über das Rollenverständnis und das veränderte Berufsbild des Sanitätspersonals: mit dabei in vorderster Front, unter hohem Risiko für Leib und Leben, lückenhaft geschützt durch die Genfer Konventionen, an die sich Terroristen nicht gebunden fühlen.

Dank vom Sektionsleiter

(Zum Vergrößern: Bild anklicken)

Neben der Thematik lebte der Vortrag von der Persönlichkeit der Referentin:

Temperamentvoll, engagiert, kompetent und glaubwürdig zog sie die Zuhörerinnen und Zuhörer in ihren Bann und stellte sich offen, freimütig und bestimmt der Diskussion. Den lang anhaltenden Applaus des Plenums hatte sich die Referentin mehr als verdient. Danke Frau Dr. Harf, Sie waren für uns eine glaubwürdige Botschafterin für den Sanitätsdienst, der für seine Leistungen im Einsatz Respekt und Anerkennung verdient.


Oben                                                                                                                                                                    Zurück

Unsere Partner: