GfW – Sektion Bonn                                                                                      Oktober 2013

Sektionsleiter

 

Rundbrief I / 2013

 

Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren,
liebe Mitglieder und Freunde der GfW!

Ein in vielerlei Hinsicht ereignisreiches Jahr geht in die Zielgerade. Mit Spannung erwarten wir die Bildung einer Bundesregierung, die große ökonomische, ökologische, soziale und sicherheitspolitische Herausforderungen zu bewältigen hat. Gespannt blicken wir in den arabischen Raum und beobachten, ob die Blätter der Vorschusslorbeeren des arabischen Frühlings endgültig verwelken oder ob es der Diplomatie gelingt, zu nachhaltigen Erfolgen beizutragen. Der Abzug auch des deutschen Kontingents der ISAF-Truppen in Afghanistan hat begonnen, für Nachfolgeoperationen zur Sicherung bescheidener Erfolge besteht der Wille der internationalen Gemeinschaft, der Weg ist noch nicht definiert. Und auch die Neuausrichtung der Bundeswehr schreitet voran, Zielvorstellungen und Konzepte müssen alltagstauglich realisiert werden, der Nutzen der tief greifenden Veränderungen ist zu validieren und notwendige Nachsteuerungen sind zu definieren.

Die Sektion Bonn war bemüht, Sie aus dieser Themenvielfalt mit Informationen und Positionen zu versorgen. Sie haben dieses Angebot interessiert und engagiert angenommen. Dafür danke ich Ihnen auch im Namen des Vorstands der Sektion. Je größer Ihr Interesse und je zahlreicher Sie unser Angebot annehmen, desto größer ist unsere Qualitätsverpflichtung, aber auch der Lohn für unsere ehrenamtliche Arbeit.

Und es überrascht Sie sicherlich nicht, wenn ich -wie in jedem Jahr- Sie nicht nur um Ihre weitere ideelle Unterstützung bitte, sondern Sie als Mitglied werben möchte, soweit Sie es noch nicht sind. Mit € 20 Jahresbeitrag (Ehe-/Lebenspartner/-partnerinnen und Schüler/Studenten kostenlos) oder einem Abonnement der Europäischen Sicherheit & Technik stärken Sie die GfW.

Eine weitere, ggf. zusätzliche Form der Unterstützung ist Ihre steuerlich abzugsfähige Spende: Kto Nr. 314 321 100, Deutsche Bank Bonn, BLZ 380 700 24. Ich bedanke mich bereits jetzt für Ihre Großherzigkeit. Eine Spendenquittung geht Ihnen Ende Januar 2014 zu.

An dieser Stelle erwähne ich mit Stolz auf Sie, dass die Sektion Bonn in puncto Mitgliederzuwachs und Spendenaufkommen innerhalb der GfW einen Spitzenplatz einnimmt. Dafür verdienen Sie nicht nur Dank, sondern auch Respekt und Anerkennung. Und gemeinsam mit Ihnen möchte ich diesen Spitzenplatz verteidigen….

Für den Rest des Jahres wünsche ich Ihnen alles erdenklich Gute, und denen, die ich bei den letzten Veranstaltungen dieses Jahres nicht mehr persönlich treffe, wünsche ich bereits jetzt Glück und Segen für 2014!

In herzlicher Verbundenheit grüßt

Ihr

Servatius Maeßen

 

 

Diesen Rundbrief können Sie hier ausdrucken

 

Oben                                                                                                                          Zurück

Unsere Partner: